OPUS


Die Strategie der künstlichen Verknappung in der Konsumgüterindustrie : Werbung oder Verkauf? Eine Analyse anhand von zwei Fallbeispielen aus der Modebranche

The strategy of artificial scarcity in the consumer goods industry : advertisement or sales? An analysis about two case studies in the fashion industry

  • Die vorliegende Arbeit thematisiert die Strategie der künstlichen Verknappung in der Konsumgüterindustrie und untersucht anhand von zwei Fallbeispielen aus der Modebranche dessen Zielsetzung. Konkret wird untersucht, ob Unternehmen mit der künstlichen Verknappung primär Werbezielen nachgehen oder ob dabei eher Vertriebsziele im Fokus stehen.

Download full text files

  • BA_FINAL_24.07.2018.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Angelina Schulz
Advisor:Günther Graßau, Christian Underwood
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2019/08/12
GND Keyword:Modebranche; Knappheit; Marketingstrategie
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:658.8 Marketing, Marketingstrategie, Vermarktung, Produktmanagement, Tourismusmarketing, Destinationsmarketing
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG