OPUS


Das Arbeitsfeld Koordination zivilgesellschaftlich Engagierter in der Flüchtlingshilfe - Standortabstimmung, Definition und Rollenklärung : Empirische Untersuchung zu Perspektiven von Professionalisierung in der Koordinierung zivilgesellschaftlich Engagierter im Landkreis Zwickau und im Landkreis Mittelsachsen

  • Die Masterarbeit befasst sich mit der Frage nach Perspektiven der Professionalisierung im Arbeitsfeld der Koordinierung zivilgesellschaftlich Engagierter in der Flüchtlingshilfe. Auf die große Anzahl an geflüchteten Personen die im Jahr 2015 in Deutschland Schutz vor Krieg, Gewalt und Vertreibung gesucht haben, reagierte die Zivilgesellschaft mit einer einzigartigen Welle der Hilfsbereitschaft. In der vorliegenden Masterarbeit soll mittels einer umfassenden Literaturrecherche untersucht werden, wie diese Engagierten koordiniert werden und was getan werden kann, um das Arbeitsfeld der Koordinierung zivilgesellschaftlich Engagierter zu professionalisieren. Mittels einer Aktivierenden Befragung aller Koordinatoren im Landkreis Mittelsachsen und im Landkreis Zwickau wurde untersucht, ob die Fachkräfte den Bedarf sehen, das Arbeitsfeld zu professionalisieren. Im Anschluss wurden zwei Experteninterviews geführt, bei welchen mögliche Wege zu einem fachlich ausgestalteten Arbeitsfeld beleuchtet wurden, um die gewonnenen Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Literatur auf deren Relevanz für die Praxis zu überprüfen.

Download full text files

  • Masterarbeit.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jasmin Wellner
Advisor:Stefan Beetz, Steffi Weber-Ungerer-Rotino
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2019/11/27
GND Keyword:Flüchtlingshilfe
Institutes:05 Soziale Arbeit
Dewey Decimal Classification:362.87 Flüchtling, Flüchtlingshilfe
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG