OPUS


Analyse der Wirksamkeit kulturspezifischer Marketingstrategien bei der Markenpositionierung am Beispiel der Softwarebranche

Analysis of the effectiveness of culturespecific marketing strategies in brand positioning using the example of the soft-ware industry

  • Die vorliegende Arbeit beschreibt und diskutiert die Wirksamkeit der Markenpositionierung durch interkulturelle Marketingstrategien am Beispiel der Softwarebranche. Um eine theoretische Grundlage zu schaffen werden im Laufe der vorliegenden Arbeit das Markenmanagement und internationale Management beschrieben, erklärt und analysiert. Des Weiteren wird auf Besonderheiten der Softwarebranche aufmerksam ge-macht. Im Verlauf der Arbeit soll somit die Forschungsfrage, welche Marketingstrategien bei der interkulturellen Markenpositionierung in der Softwarebranche am effektivsten sind und wie diese eingesetzt werden können, beantwortet werden. Darauf basierende Erkenntnisse werden anschließend anhand eines Praxisbeispiels an dem japanischen Soft- und Hardwarehersteller Nintendo praktisch angewendet und kontrolliert. Final werden Erfolgsfaktoren des interkulturellen Marketings und der Markenpositionierung in der Softwarebranche dargelegt und Handlungsempfehlungen für die Zukunft verfasst.

Download full text files

  • BA_Philipp_Dahm.pdf
    deu
  • Forschungsplakat_Interkulturelles_Marketing.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Philipp Dahm
Advisor:Eckehard Krah, Dietmar Pfaff
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2019
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2020/03/23
GND Keyword:Marketingstrategie; Markenpolitik; Produktpositionierung
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:658.827 Markenpolitik, Markenimage, Markenwert
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG