OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Datenübertragung von entfernten Messstellen mit LoRaWAN

  • An den Talsperren des Ruhrverbands herrschen unterschiedlichste Anforderungen an die Messtechnik und die Datenübertragung. Während die Automatisierung von Messungen voranschreitet, sind manche entfernte Messstellen nur mit großem Aufwand an eine Datenfernübertragung anzuschließen. Als Alternative zu Standleitungsverbindungen über Kupfer bzw. LWL-Kabel oder zur Datenübertagung über das GSM-Netz bietet sich die Technologie eines LoRaWAN an. Die besondere Eignung von LoRaWAN für die Übertragung von Messdaten der Bauwerksüberwachung wird vorgestellt und über die Erfahrungen mit einer prototypischen Realisierung an der Fürwiggetalsperre berichtet.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Sebastian Weltmann
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-133512
DOI:https://doi.org/10.48446/opus-13351
ISSN:1437-7624
Parent Title (German):Messtechnische Überwachung von Stauanlagen ; XII.Mittweidaer Talsperrentag
Publisher:Hochschule Mittweida
Place of publication:Mittweida
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Year of Completion:2022
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Contributing Corporation:Ruhrverband Essen
Release Date:2022/07/07
Tag:LoRa; Rest-API
GND Keyword:LoRaWAN; Datenübertragung; MQTT
Issue:1
Page Number:3
First Page:25
Last Page:27
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt