OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Die Bedeutung von JAK2 R922P als genetische Prädisposition für myelodysplastische Syndrome im Kindesalter

The role of JAK2 R922P as genetic predisposition for myelodysplastic syndromes in childhood

  • Diese Arbeit untersucht die Bedeutung der neuen de novo Mutation JAK2 c.2765G>C, p. R922P, die bei einem Kind mit den klinischen Anzeichen eines myelodysplastischen Syndroms identifiziert wurde. Dazu sollte die Mutante zunächst kloniert und anschließend in murine Pro-B-Zellen transfiziert werden, die nur in Anwesenheit des Zytokins IL-3 lebensfähig sind. Durch Entzug des Zytokins sollte das onkogene Potential der Mutante untersucht werden, da bei konstitutiv aktiver Januskinase2 (JAK2) eine Interleukin-unabhängige Proliferation der Zellen weiterhin stattfindet.

Download full text files

  • Bachelorarbeit.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Heidi Lunze
Advisor:Röbbe Wünschiers, Julia Hauer, Sandra Feik
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2020
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2022/08/25
GND Keyword:Myelodysplastisches Syndrom
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
DDC classes:616.15 Myelodysplastisches Syndrom
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt