OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Praktische Evaluation der Unterschiede von linearem und nichtlinearem Storytelling bei der interaktiven Vermittlung von Narrativen

  • Diese Arbeit thematisiert die Evaluation von Unterschieden bei interaktivem linearem und nichtlinearem Storytelling. Es stellte sich die Frage, welche der beiden Erzählweisen in einem Videospiel bei Nutzern beliebter ist und wie dieses praktisch überprüft werden kann. Dazu wurde ein Videospiel entwickelt, das dieselbe Geschichte sowohl in einer linearen als auch in einer nichtlinearen Erzählweise erzählt. So sollen Unterschiede der beiden Varianten deutlich gemacht werden. Durch einen Probandentest wurde dann mithilfe des Videospiels und eines Fragebogens die Untersuchung durchgeführt. Diese ergab, dass nichtlineares Storytelling als Erzählweise bevorzugt wird, da es dem Spieler mehr Entscheidungsmöglichkeiten bietet und somit interaktive Spielerlebnisse fördert. Ebenfalls konnten Probleme aufgezeigt und bestätigt werden, die dadurch auftreten, dass interaktives und nichtlineares Storytelling nicht wirklich vom linearen Pfad abweicht. Das steht konträr zu einer Interaktivität, die Videospiele eigentlich bieten sollten.

Download full text files

  • 2020_BA_Julian_Leipold.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Julian Leipold
Advisor:Marc Ritter, Manuel Heinzig
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2020
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2022/08/25
GND Keyword:Videospiel; Erzähltechnik; Interaktives Video; Interaktion; Narrativität
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
DDC classes:006.8 erweiterte Realität <Informatik>, Mixed Reality , Virtuelle Realität
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt