OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Herstellung und Charakterisierung Nickel und Kobalt bindender Proteine

Production and Characterization of Nickel and Cobalt Binding Proteins

  • In dieser Arbeit geht es um die Grundlage einer grünen Alternative zur chemischen Aufbereitung gelöster Metallionen. Im Fokus stehen dabei zwei wirtschaftlich wichtige Elemente: Cobalt und Nickel. In einem vorangegangenen Praktikum wurden dafür bereits Peptide mittels Isothermer Titrationskalorimetrie (ITC) untersucht, welche in der Lage waren, diese beiden Metallionen zu binden. Diese Peptide wurden mittels Phagen Display selektiert. Da die zwei Peptide die gewünschten Affinitäten aufwiesen, wurden mit diesen Fusionsproteine konstruiert, wobei die Peptide als Insert, neben weiteren Funktionalitäten, hinzugefügt wurden. Somit entstanden Proteine, welche als Fusionsproteine (FP) bezeichnet werden. Ein Zusätzliches FP mit sieben Histidinen wurde als Positivkontrolle mitgeführt, da Histidin bekanntermaßen beide Elemente binden kann

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Lisa-Marie Morawietz
Advisor:Sandra Feik, Sabine Matys
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2022
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2022/09/05
GND Keyword:Metallion; Rekombinantes Protein; Biotechnologie
Page Number:77
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
DDC classes:660.6 Biotechnologie
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt