OPUS


  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Die Einführung der eingleisigen 3. Liga in Deutschland

The introduction of single-track 3. Division in Germany

  • Mit dieser Arbeit möchte der Autor den bisherigen Verlauf der 3. Liga widerspiegeln. Dabei soll die Frage, in wie fern die sportliche und finanzielle Lücke zu 2. Bundesliga geschlossen werden konnte, beantwortet werden und auf weitere Fortschritte eingehen. Da die Gelder in der 3. Liga noch sehr knapp bemessen sind, konnte der Rückstand zur 2. Bundesliga vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht bisher keineswegs geschlossen werden. Vor allem die weiten Anfahrtswege und immer regionaler werdenden Sponsorenengagements bedeuten eher einen Rückschritt. Allerdings konnten sich über die Jahre diverse Spieler für ein Engagement in höheren Ligen empfehlen, so dass sie sich inzwsichen zumindest als Sprungbrett für einheimische Talente entwickelt hat. Eine Lösung für die Schließung der Lücke zum eigentlichen Profifußball in Deutschland wäre beispielsweise eine Aufteilung in zwei Staffeln, wie es zuvor in den Regionalligen der Fall war. Somit würden neben den heimischen Sponsoren auch die TV-Sender bezüglich Derbys profitieren, und die Anfahrtswege und die dazugehörigen Reisekosten würden sich in Grenzen halten.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Michael Hacker
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-76324
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/06/07
GND Keyword:Deutschland , Fußball
Institutes:06 Medien
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG