OPUS


  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Entwicklung eines Verfahrens zum quantitativen Nachweis des Biomarkers TIMP-1 in Urinproben in einem Lab-on-a-chip-System

Development of a strategy for the quantitative detection of the biomarker TIMP-1 in urine samples in a lab-on-a-chip system

  • Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein Assay entwickelt, um den Biomarker TIMP-1 quantitativ nachzuweisen. Dafür wurden in einem ersten Schritt homogene und heterogene Immunoassays hinsichtlich ihrer Eignung zum Nachweis von Biomarkern in Urinproben untersucht. Die beiden homogenen Immunoassays SPARCL und AlphaLISA erwiesen sich als nicht geeignet. Inhibitoren aus dem Urin, wie zum Beispiel Ascorbinsäure, störten bei diesen Assays die Signalgebung. Für den heterogenen Immunoassay wurden drei verschiedene Strategien für die Immobilisierung des Fänger-Antikörpers auf Polystyrol entwickelt und ihre Effektivität verglichen. Bei der Immobilisierung des Antikörpers durch Adsorption an der Oberfläche zeigte der Assay die höchste Empfindlichkeit für den Biomarker TIMP-1. Diese Immobilisierungsstrategie wurde auf einen Mikrochip übertragen. Die quantitative Detektion verschiedener Biomarker-Konzentrationen auf dem Chip konnte realisiert werden. Um die Empfindlichkeit des Assays zu erhöhen, müssen das Chip-Design verändert und die Detektionsmethode optimiert werden.

Download full text files

  • Bachelorarbeit_SarahHaenelt.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sarah Haenelt
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2018/08/08
GND Keyword:Biomarker , Immunassay
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
Dewey Decimal Classification:572.36 Biomarker, enzymatische Analyse
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG