OPUS


The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 742 of 762
Back to Result List

Untersuchungen zur Verfahrenskombination von Hydroumformung und mechanischem Fügen

  • Für die Fertigung komplexer Hohlteile wird verstärkt auf wirkmedienbasierte Umformverfahren zurückgegriffen. Das Fügen von Anbauteilen nach der Umformung ist wegen der Unzugänglichkeit des Innenraumes nur mit zusätzlichen Prozessschritten und aufwändigen Teilehandling möglich, was zusätzlich den konstruktiven Freiraum einschränkt. Neue umformende Fügeverfahren sind Kombinationen aus Hydroumformung und Clinchen oder Hydroumformung und Halbhohlstanznieten. Im Gegensatz zum Clinchen oder Stanznieten im Standardfall wird beim Hydrofügen matrizenlos gearbeitet. Ein Hochdruckfluid übernimmt während des Fügeprozesses die Aufgabe der Matrize. Ziel dieser Arbeit ist es, die Verfahrenskombination von Hydroumformung und Stanznieten bzw. Hydroumformung und Clinchen wissenschaftlich zu durchdringen. Für beide Verfahren werden numerische Simulationen durchgeführt. In experimentellen Untersuchungen an einer Auswahl von Fügepaarungen wird nachgewiesen, dass beide Verfahren sowohl für das Verbinden gleichartiger Werkstoffe als auch für die Herstellung von Stahl-Aluminium-Mischverbindungen einsetzbar sind. Zum Schluss erfolgt die Bewertung der Verbindungsfestigkeit.

Download full text files

  • Dokument_1.pdf
    deu

    Masterarbeit

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Raik Grützner
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-1128
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2009/11/30
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2009/11/30
GND Keyword:Hydroumformen; Druckfügen
Institutes:01 Elektro- und Informationstechnik
Dewey Decimal Classification:620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG