OPUS


The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 9 of 822
Back to Result List

Qualitätsentwicklung des Netzwerkes Frühe Hilfen : eine empirische Betrachtung der Netzwerkarbeit Frühe Hilfen in Sachsen-Anhalt

Quality Development of the Youth Welfare’s Branch „Frühe Hilfen“ : an empirical reflection of the network’s activities in Saxony-Anhalt

  • Diese Masterarbeit befasst sich vor dem Hintergrund eines zu initiierenden Qualitätsmanagementprozesses der Netzwerkarbeit, mit der bisherigen und gegenwärtigen Auseinandersetzung der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung lokaler Netzwerke Früher Hilfen in Sachsen-Anhalt. Nach der Skizzierung der Forschungsfrage und den damit in Zusammenhang stehenden Betrachtungen der Frühen Hilfen in ihrem Ursprung, ihrer Definition, den gesetzlichen Rahmenbedingungen und ihren Strukturen in Sachsen-Anhalt, werden weitere theoretische Zugänge des Netzwerkmanagements und des Qualitätsmanagements in den Frühen Hilfen erarbeitet. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt im Weiteren auf drei Experteninterviews. In einem ersten Zugang erfolgt unter der vorherigen Betrachtung und Reflexion der theoretischen Rahmenbedingungen, mit dem Fokus auf die bisherigen Entwicklungen der Netzwerkarbeit in den Frühen Hilfen in Sachsen-Anhalt, zunächst ein erstes Experteninterview. Im nächsten Untersuchungsschritt schließen sich zwei weitere Experteninterviews mit Koordinierungsfachkräften lokaler Netzwerke an, in denen die bisher gegangenen Wege auf kommunaler Ebene und dem damit verbundenen Ist-Stand der Netzwerkarbeit Betrachtung finden. Unter Auswertung der erhobenen Daten ist das Ziel dieser Forschungsarbeit, einen Blick für die künftigen Aufgaben und Herausforderungen der Netzwerkarbeit in den Frühen Hilfen in Sachsen-Anhalt, im Zuge eines Qualitätsmanagementprozesses zu entwickeln. Perspektivisch soll dieser Zugang dabei helfen, einen aktiven Qualitätsdialog auf Landesebene anzuregen, um die tatsächlichen Bedarfe zu erkennen und einen Mehrwert für die Adressatinnen und Adressaten zu generieren.

Download full text files

  • Masterarbeit_Lattke_Karsten_2018.pdf
    deu
  • 1.Experteninterview.pdf
    deu
  • 2.Experteninterview.pdf
    deu
  • 3.Experteninterview.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Karsten Lattke
Advisor:Isolde Heintze, Christina Niedermeier
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2019/05/21
GND Keyword:Kinderschutz; Jugendhilfe; Qualitätsmanagement
Institutes:05 Soziale Arbeit
Dewey Decimal Classification:658.4013 Qualitätsmanagement, Controlling, Balanced Scorecard, Betriebsanalyse, Stärken-Schwächen-Analyse
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG