OPUS


  • search hit 1 of 3
Back to Result List

Möglichkeiten (Wege) eines wirtschaftlichen und attraktiven ÖPNV im ländlichen Raum, aufgezeigt für das Bundesland Tirol

Possibilities for economic and attractive public means of transport in rural areasset within the Federal Region of tyrol

  • Verkehr allgemein und der ÖPNV als dessen Teildisziplin konfrontiert die meisten Menschen täglich in unterschiedlicher Weise, sei es durch Teilnahme am Verkehrsgeschehen oder passiv durch dessen Auswirkungen. Eine Gesellschaft ohne Verkehr ist nicht denkbar: Verkehr stiftet volkswirtschaftlich einen hohen Nutzen, er macht Personen und Güter mobil. Er verursacht indes erhebliche Kosten sowohl für die öffentliche Hand, als auch den einzelnen Bürger. Mit zunehmender ländlicher Prägung des Raumes und dispersen Siedlungsstrukturen nimmt die Möglichkeit eines wirtschaftlich tragfähigen und zugleich attraktiven Angebots im Personennahverkehr ab. Für die Verkehrsunternehmen und die Aufgabenträger bedeuten die geringe Nachfrage und die reduzierte Bündelungsfähigkeit in der Regel einen defizitären Betrieb ihrer Verkehre. Unabhängig von der schwächeren Nachfrage nach ÖPNV in Räumen mit geringer Siedlungs- und Bevölkerungsdichte besteht jedoch ein verkehrspolitischer Konsens, dass eine Grundversorgung mit öffentlichen Verkehrsangeboten im Sinne der Daseinsvorsorge gewährleistet werden sollte. Vor dem Hintergrund eines anhaltenden Wachstums sämtlicher Verkehrsleistungen und knapper werdender Ressourcen bedarf es dabei einer effizienten Planung. Die vorliegende Arbeit widmet sich dem Aspekt von Verkehrsdienstleistungen im straßenbezogenen Personenverkehr und befasst sich mit der Analyse verschiedener wirtschaftlicher und attraktiver Betriebsformen des öffentlichen Verkehrs im ländlichen Raum aufgezeigt für das Bundesland Tirol. Aufgrund der angespannten Situation bei der Finanzierung des öffentlichen Verkehrs bereits heute und in Zukunft leitet sich das Hauptziel durch das Aufzeigen von bedarfsgerechten Alternativen zum bzw. in Verbindung mit dem herkömmlichen klassischen Linienverkehr ab. Zukünftig werden sich zahlreiche klassische Linienverkehre vor dem Hintergrund bereits vorliegender oder prognostizierter Bevölkerungsverluste einer Prüfung hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Angebotsqualität unterziehen müssen. Die Situation muss insofern als dynamisch und als ein ständiger Veränderungsprozess erachtet werden.

Download full text files

  • Dokument_1.PDF
    deu

    Diplomarbeit

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christoph Niederhauser
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-31029
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/09/03
Release Date:2013/09/03
GND Keyword:Österreich; Öffentlicher Personennahverkehr
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:380 Handel, Kommunikation, Verkehr
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG