OPUS


The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 19 of 869
Back to Result List

Sozialarbeiterische Interventionsmöglichkeiten und Handlungsstrategien bei Kindeswohlgefährdung anhand eines Fallbeispiels im Arbeitsfeld Hort

  • Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit dem Thema Kindeswohlgefährdung, gestützt an ein Fallbeispiel aus dem Hort. Während meines Studiums gehe ich bereits einer Tätigkeit als Betreuerin in einem Hort in Chemnitz nach. Im Zuge dessen wurde ich schon mit dem Thema Kindeswohlgefährdung konfrontiert. Es gibt ein klares, vorgegebenes Handlungsschema wie in diesem Fall vorzugehen ist. Was bedeutet Kindeswohlgefährdung? Warum gibt es diese vorgeschriebenen Verfahren bei Verdacht und wie lange existieren diese schon? Zudem stelle ich einen Vergleich auf, zu den Handlungsschemen in anderen Bundesländern. Anhand des in der Arbeit beschriebenen Fallbeispiels möchte ich herausfiltern, ob es immer sinnvoll ist nach dem vorgelegten Handlungsschema zu verfahren. Welchen Kenntnisstand sollten dabei die pädagogischen Fachkräfte des Hortes haben, um eine Kindeswohlgefährdung erkennen zu können. Welche Herausforderungen und Anforderungen sind an den Betreuer gestellt? In welcher Art und welchem Umfang ist dieser involviert? Hierzu zählt auch, in welchem Spannungsfeld sie sich bewegen.

Download full text files

  • Bachelor_Becher_Sabrina.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sabrina Becher
Advisor:Patricia Liebscher-Schebiella, Stephan Beetz
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2019/11/21
GND Keyword:Kindeswohl; Handlungsschema; Hort
Institutes:05 Soziale Arbeit
Dewey Decimal Classification:346.017 Kindeswohl
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG