OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 54 of 11272
Back to Result List

Gender-Marketing - Rollenklischee oder geniales Marketing? : Ist diese Marketing-Methode überhaupt noch zeitgemäß?

Gender-Marketing - role cliche or ingenious marketing? : Is this marketing method still up to date?

  • In der vorliegenden Bachelorarbeit analysiert die zielgruppenspezifische Ansprache von Männer und Frauen in Markenkampagnen. Es werden die Begriffe, wie: Diversity,Segmentieren und Gender erläutert, sowie das Unterschied zwischen „Gender“ und „Sex“ gefunden. Außerdem, werden hier die Themen „Genderrolle“, „Genderstereotype“, “ Genderungleichheit und Gendergleichstellung“ dargestellt. Danach werden die Gründe für die geschlechtsspezifische Segmentierung in den Marketingaktivitäten gesucht. Dann wird speziell auf die biologische Unterschiede zwischen Männer und Frauen und deren Einfluss auf die männliche und weibliche Kaufentscheidungen eingegangen. Danach wird über das Gender-Marketing gesprochen. Am Ende der Arbeit werden zwei Fallbeispiele aus der Automobilindustrie analysiert und die wichtigste Handlungsempfehlungen für das erfolgreiche Gender-Marketing dargestellt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Yelyzaveta Maslova
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-117221
Advisor:Klaus Vollert, Serge Velesco
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2020/09/17
GND Keyword:Marketing; Geschlechterrolle
Institutes:Wirtschafts­ingenieur­wesen
Dewey Decimal Classification:658.8 Marketing, Marketingstrategie, Vermarktung, Produktmanagement, Tourismusmarketing, Destinationsmarketing
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG