OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Politische Kommunikation im Web 2.0 am Beispiel von vier deutschen Parteien

Political communications on the web 2.0 by the example of four parties in Germany

  • Der Fragestellung zu Grunde liegend, inwiefern das Web 2.0 die politische Kommunikation im Hinblick auf die Mobilisierung der Wähler beeinflusst und ob daraus Erfolge für die Parteien resultieren können, wird die Anwendung der politischen Kommunikation im Web 2.0 erörtert. Diese wird am Beispiel von vier Parteien und einer Analyse der Zielgruppe, sowie der Nutzung des Web 2.0 und den bisherigen und neuen Anwendungsgebieten, zur Aktivierung des Wählers, erläutert. Hier gilt es, die Nutzung des Web 2.0 in Deutschland, dessen Zielgruppe und die damit verbundenen Anforderungen, Herausforderungen und Chancen, insbesondere im sozialen Netzwerk „Facebook“, zu erörtern. Die Abschlussarbeit wird zu dem Schlussfazit kommen, dass Mobilisierung durch das Web 2.0, insbesondere von jungen Zielgruppen möglich ist, und schon teilweise von den Akteuren angewandt wird.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Lukas Markus Dier
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-96175
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2018/10/19
GND Keyword:World Wide Web 2.0 , Politische Kommunikation , Wahlkampf
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:320.014 Politische Kommunikation, Propaganda
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG