OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Entwicklung neuer Modelle zur Bestimmung der Messunsicherheit im akkreditierten Prüflabor am Beispiel interner Kalibrierungen

  • Ziel der Diplomarbeit ist es, die Messunsicherheit von Kalibrierergebnissen zu bestimmen. Die Prüfstelle am Studiengang Fahrzeugtechnik der FH JOANNEUM betreibt unter anderem einen Rollenprüfstand zur Analyse der Schadstoffkonzentrationen im Abgas von Kraftfahrzeugen. Bei der Unsicherheitsanalyse werden alle Messwerte berücksichtigt, die Einfluss auf das Messergebnis haben. In der vorliegenden Arbeit wird zuerst der mathematische Zusammenhang der einzelnen Messgrößen gezeigt. Anschließend erfolgt eine Beschreibung des Messverfahrens und des Messablaufes. Unbekannte Unsicherheitskomponenten werden mit statistischen Methoden bestimmt. Die Standardabweichungen der Kalibrierergebnisse werden analytisch mit dem gaußschen Fehlerfortpflanzungsgesetz oder mittels Monte-Carlo-Simulation ermittelt. Für die Berechnung der erweiterten Messunsicherheit ist die Häufigkeitsverteilung des Kalibrierergebnisses von entscheidender Bedeutung. Situationsabhängig werden unterschiedliche Methoden zur Bestimmung der Verteilung angewendet. Es wird überprüft, ob gesetzlich vorgeschriebene Toleranzen eingehalten werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Thomas Lechner
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-4161
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2010/05/31
Release Date:2010/05/31
GND Keyword:Messfehler
Institutes:01 Elektro- und Informationstechnik
DDC classes:530 Physik
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG