OPUS


  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Veränderung des Alpentourismus aufgrund der globalen Erderwärmung

Changes of the tourism in the alps caused by the global warming

  • In der vorliegenden Bachelorarbeit wird der Frage nachgegangen, was es für verschiedene Alternativen zum Skisport gibt, um einen Rückgang des Tourismus in kleinen bis mittelgrossen Skigebieten in den Alpen zu verhindern. In den letzten zehn Jahren ist die Temperatur auf der Welt um fast zwei Grad gestiegen. Es wird erwartet, dass die Temperatur bis 2050 sogar um bis zu vier Grad ansteigen wird. Diese zunehmende Erderwärmung bringt im gesamten Alpenraum vielfältige Probleme mit sich. Gletscherschmelze, fehlender Permafrost, Lawinen und eine weiter oben beginnende Bepflanzung sind nur einige Tatsachen. Für den Tourismus in den Alpen wird sich demnach einiges verändern. Der Skitourismus wird aufgrund des Schneemangels abnehmen und es wird immer schwieriger für die Einheimischen werden, in den Alpen von den Einnahmen des Tourismus leben zu können. Einige betroffene Destinationen haben schon Maßnahmen eingeleitet, um diesem negativen Trend zu entgegnen und alternative Einnahmequellen neben dem Skitourismus aufzubauen. Diese vielfältigen Alternativen werden in der Arbeit vorgestellt und bezüglich ihrer Wirksamkeit und Anwendbarkeit analysiert.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Annika Dobner
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-90737
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2018/08/15
GND Keyword:Tourismus , Alpen , Erwärmung <Meteorologie>
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:338.4791 Tourismus
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG