OPUS


  • search hit 7 of 59
Back to Result List

Pilotprojekt zur prozessbasierten Dokumentation und Plausibilitätsbetrachtung von Mantrail-Einsätzen in natürlichen Systemen

Pilot project to process-based documentation and plausibility consideration of Mantraildeployments in natural environments

  • Basierend auf dem aktuellen Verständnis über die olfaktorische Perzeption der Hundenase, der Definition des menschlichen Individualgeruchs und dem Einfluss von Wetterparametern und weiteren Faktoren, welche im Zusammenhang mit einer urbanen Umgebung auf eine molekulare Geruchsspur einwirken können, soll diese Arbeit den derzeitigen wissenschaftlichen Stand verdeutlichen und Wiedersprüche aufgreifen. Es wird eine umfangreiche Literatursammlung zum gegenwärtigen Wissensstand dargestellt, sowie bestehende Probleme polizeilicher Mantrail-Einsätze aufgezeigt. Die Arbeit bietet eine differente Betrachtungsweise im Umgang mit der Dokumentation dieser Einsätze und gibt erste Einblicke für die Entwicklung einer computergestützten Simulation, basierend auf statistischen Modellen. Eine daraus resultierende Software soll eine juristisch verwertbare Wahrscheinlichkeitsaussage zum Verhalten des Hundes in seiner urbanen Umgebung auf der Grundlage einer molekularen Spur ermöglichen und kann als Werkzeug zur Dokumentation, sowie zur Plausibilitätsbetrachtung von Mantrail-Einsätzen Verwendung finden. Basis für diese Ansätze bildet das Verständnis der Geruchswahrnehmung durch den Hund, sein Verhalten während eines Trails sowie die Kenntnisse über die Ausbreitung einer Geruchswolke in der Umwelt. Diese Aspekte, sowie deren Beeinflussung durch äußere Faktoren und die Mensch-Hund Beziehung die maßgeblich zum Erfolg beiträgt, werden in der vorliegenden Arbeit ausführlich diskutiert und erste Ansätze zur Demo-Software vorgestellt.
  • Based on the current understanding of the olfactory perception of the dog's nose, the definition of the human individual odor and the influence of weather parameters and other factors that could affect a molecular scent trail related to an urban environment, this work will clarify the current state of scientific knowledge and contradictions pick up. It is presented an extensive collection of literature at the present state of knowledge and outstanding issues of police Mantrail-deployments. The work offers a different approach in dealing with the documentation of these missions and offers a preliminary assessment for the development of a computer-aided simulation, based on statistical models. To enable a legally probability statement about the behavior of the dog in its urban environment on the basis of a molecular track, a software can be used as a tool for documentation, as well as to plausibility analysis by Mantrail inserts. The basis for this approach is the understanding of olfaction by the dog, his behavior during a Trails and our knowledge of the spread of odor cloud in the environment. These aspects, as well as their influence by external factors and the human-dog relationship which contributes significantly to the success, are discussed in detail in the present work.

Download full text files

  • Masterarbeit_Nadine_Friedewald.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Nadine Friedewald
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2018/08/22
GND Keyword:Spürhund , Person , Suche , Geruchswahrnehmung , Kriminalistik
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
Dewey Decimal Classification:363.25 Kriminalistik
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG