OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Zur Ambivalenz der Diagnoseerstellung bei Kindern mit psychischen Störungen

  • In der vorliegenden Masterarbeit soll die Problematik einer Diagnoseerstellung bei Kindern mit „psychischen Störungen“ aufgezeigt werden. Vor allem soll verdeutlicht werden, welche sozialen Einflüsse die Symptome einer psychischen Störung bei einem Kind hervorbringen kann und ob die Feststellung einer psychiatrischen Diagnose auf Grund des fortlaufenden Entwicklungsprozess bei Kindern eine angemessene Vorgehensweise darstellt. Anhand der Bindungstheorie, der Psychoanalyse und der kognitiven Theorie soll die Entwicklung möglicher „psychischer Störungen bei Kindern“ aufgezeigt werden. Hierbei werden unterschiedliche Anforderungen und Sichtweisen der Gesellschaft an Kinder und nicht normgerechten Verhaltensweisen eruiert.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Linda Dörr
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-25632
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/01/15
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2013/01/15
GND Keyword:Kind; Psychische Störung; Diagnose
Institutes:05 Soziale Arbeit
Dewey Decimal Classification:150 Psychologie
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG