OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 4 of 6
Back to Result List

Auswirkungen der Health-Claims-Verordnung auf die Kommunikationspolitik für Nahrungsergänzungsmittel

The effects of the health claims regulation on the communication policies for nutritional supplements

  • Intention der vorliegenden Arbeit ist es, die Auswirkungen der EU-weit gültigen Health-Claims-Verordnung auf die Kommunikationspolitik von Unternehmen der Nahrungsergänzungsmittelindustrie zu beleuchten, Chancen und Risiken in Bezug auf die Kommunikationspolitik aufzuzeigen und die Herausforderungen darzustellen. Im Fokus des Forschungsinteresses steht dabei die Frage, wie sich die Kommunikationspolitik aufgrund der einschränkenden Werbefreiheit, durch die Health-Claims-Verordnung entwickelt und verändert hat. Dies wird anhand von Textanalysen, einer externen Unternehmensbefragung sowie der Würdigung der relevanten Gesetze, Verordnungen und Richtlinien herausgearbeitet. Die Arbeit zeigt, dass die Health-Claims-Verordnung der Nahrungsergänzungsmittelindustrie die Chance darreicht, eine seriöse Position am Gesundheitsmarkt einzunehmen, sofern diese schnellstmöglich vollständig umgesetzt wird.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Carla Zehendner
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-85923
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2018/05/08
GND Keyword:Nahrungsergänzungsmittel , Health-Claims-Verordnung , Kommunikationspolitik
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:658.802 Kommunikationsstrategie, Marktsegmentierung, Marketing-Mix, Guerilla Marketing, Soziomarketing
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG