OPUS


Entwicklung und Anwendung einer Sprache zur Beschreibung von CAD-Wiederholteilen

  • Ziel der Bachelorarbeit ist die Erstellung einer Sprache, um parametrische CADWiederholteile beschreiben zu können. Schwerpunkt ist die Implementierung CADSystem-übergreifender Konstruktionselemente. Gleichzeitig soll diese Sprache von keinem CAD-System abhängig sein. Der langfristige Zweck dieser Entwicklung ist die Ablösung und Umwandlung der vorhandenen Geometriedateien inklusive der in den Dateien verwendeten Methoden der Norm ISO 13584-31. Für die Umsetzung ist ein geeignetes Werkzeug zu finden. Dabei muss das Umfeld des Geometrieerstellungsprozesses beachtet werden. Beeinflusst wird die Wahl auch durch die Programmierung eines prototypischen und für die Anwendung notwendigen Generators. Mit diesem werden durch Verwendung der API eines CAD-Systems Teile erzeugt, nachdem die Dateien der neuen Sprache eingelesen und interpretiert wurden. Die Sprache wird letztendlich auf Basis von Xtext, einem Framework zur Erstellung von textuellen Sprachen, umgesetzt. Weiterhin wird anhand eines Beispiels die Tauglichkeit der Sprache bewiesen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Manuel Stitz
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-11054
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/03/18
GND Keyword:CAD; Konstruieren; Programmiersprache; Wiederholteil
Institutes:02 Maschinenbau
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $