OPUS


Kultmarken in kritischer Öffentlichkeit : Community Building und Corporate Social Responsibility als Strategien der Spirituosenindustrie

  • In der vorliegenden Bachelorarbeit werden innovative Brandingprozesse für Kultmarken in kritischer Öffentlichkeit analysiert. Dabei soll aufgezeigt werden, wie Kultmarken aufgebaut und erfolgreich geführt werden können. Die kritische Öffentlichkeit wird hierbei am Beispiel der Alkoholindustrie als zusätzlicher Faktor gewertet, der erhöhte Ansprüche an das Markenmanagement stellt und eine besonders umfangreiche Corporate Social Responsibility fordert. Am Beispiel der Erfolgsmarken Jägermeister und Bacardi soll gezeigt werden, wie es auch in einem schwierigen gesellschaftspolitischen Umfeld gelingen kann, ein positives, aufmerksamkeitsstarkes und einzigartiges Markenimage zu etablieren. Dabei wird vor allem die Wichtigkeit von Brand Community Building und der Emotionalisierung der Marke durch die Inszenierung von Erlebniswelten analysiert. Trotz gleicher Zielgruppenorientierung nutzen die Unternehmen Jägermeister und Bacardi unterschiedliche Kommunikationsformen und -botschaften, anhand deren sich Strategien des Markenmanagements analysieren und hinsichtlich ihrer Erfolgsaussichten bewerten lassen. Abschließend werden die erarbeiteten Erfolgsfaktoren des Markenmanagements kurz zusammengefasst.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Saskia Brose
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-13531
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/07/20
GND Keyword:Markenpolitik
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $