OPUS


Politische Krisenkommunikation am Beispiel der Berichterstattung über die Doktorarbeit des ehemaligen deutschen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg

Crisis communication in politics, using the example of the coverage about the MD thesis of the formr german minster of defence, Karl-Theodorzu Guttenberg

  • Der erste Teil dieser Arbeit beschreibt das Thema Krise zunächst vom theoretischen Standpunkt aus. Es werden unter anderem Arten, Ursachen und Verlauf von Krisen beschrieben und auf Krisenkommunikation eingegangen Außerdem erfolgt eine Abgrenzung von Krisen in der Politik als eine besondere Art der Krise. Im zweiten Teil der Arbeit, wird eine konkrete Krisensituation innerhalb der deutschen Politik beobachtet und untersucht. Es handelt sich um die sogenannte "Guttenberg-Affäre“. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg soll in seiner Doktorarbeit von anderen Autoren und aus einigen deutschen Zeitungen abgeschrieben haben. Innerhalb dieser Arbeit wird der Zusammenhang zwischen der Berichterstattung und der Kommunikation zu Guttenbergs während der Krise untersucht und der Frage nachgegangen, ob und in wie weit Leitmedien in Deutschland Einfluss auf diesen Fall genommen haben. Analysegegenstand sind die Medien „Tagesschau“ und „Süddeutsche Zeitung“. Ziel der Analyse ist, die Zusammenhänge zwischen Öffentlichkeitsarbeit und Berichterstattung herauszustellen, sowie eine Krisendynamik am konkreten Beispiel aufzuzeigen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katharina Lauven
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-16499
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2011/12/19
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/12/19
GND Keyword:Guttenberg; Karl Theodor zu; Politischer Stil; Politische Kommunikation
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:320 Politik
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG