OPUS


Die literarische Emanzipation der Jane Austen

The literary emancipation of Jane Austen

  • In der vorliegenden Bachelorarbeit soll es um die Analyse der weiblichen Hauptfiguren in den Romanen „Stolz“ und Vorurteil“ und „Emma“ der englischen Schriftstellerin bezüglich ihres fortschrittlichen Verhaltens in Sprache und Umgang in Vergleich zu der Realität des 18./19. Jahrhunderts gehen. Für die Analyse werden die bekanntesten und sicher auch ausdrucksstärksten Heldinnen zum Vergleich herangezogen und untersucht, inwieweit deren Verhalten und Denkweise von der Realität abweicht, ob dies womöglich Abhängig ist von Herkunft und Stand und ob sich parallelen zu der Autorin selbst ziehen lassen. Letztendlich wird man zu dem Schluss kommen, dass sich die geschichtliche und wirtschaftliche Veränderung in der Realität sehr wohl auf die Macht- und Standesverteilung Einfluss ausübt und dies wiederum in der Literatur verarbeitet wird und die ausgewählten Romane als Ausschnitt eines Zeitzeugnisses zu sehe sind.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Judith Stein
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-20799
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2011
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2012/05/07
GND Keyword:Austen; Frauenemanzipation; Gesellschaftskritik; Jane
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $