OPUS


Eine Analyse der Kommunikationsstrategie der Bundeswehr bei der Freiwilligensuche ab dem Einsetzen der Bundeswehrreform 2011

An analysis of the communi-cation strategy of the army in search of volunteers from the onset of the planned reform of 2011

  • Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit der Kommunikationsstrategie der Bundeswehr bei ihrer Freiwilligensuche. Nach dem Einsetzen der Bundeswehrreform im Juli 2011 und dem damit verbundenen Ergebnis einer Berufsarmee, ist die Bundeswehr nun in der Pflicht sich noch intensiver um die Freiwilligen zu bemühen. In den ersten beiden Kapiteln werden alle notwendigen Begriffe erklärt und dazu ein Überblick über die Bundeswehr und das Bild der Soldaten in der Gesellschaft gegeben. Im Hauptteil werden alle Elemente der Kommunikationsstrategie der Bundeswehr anhand der von ihnen veröffentlichten Werbung analysiert und mit den bekannten Strategien abgeglichen, um so ein Ergebnis zu erzielen. Aufgrund der seit dem 20. Juli 2011 vereidigten Soldaten lässt sich ein kleines Fazit über die gewählte Strategie ziehen, und einen Ausblick auf den Erfolg geben.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jennifer Eder
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-21707
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2011
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2012/05/25
GND Keyword:Deutschland / Bundeswehr; Reform
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:355 Militärwissenschaft
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $