OPUS


Inverse Berechnung von Werkstoffkennwerten durch FEM und Evolutionsstrategien

  • Die vorliegende Arbeit befasst sichmit der Entwicklung eines Berechnungsverfahrens, um Werk-stoffkennwerte eines beliebigen Werkstoffes invers aus einer elastischen Verformung zu ermit-teln. Dazu wird eine Evolutionsstrategie hergeleitet, mit FEM Modellen gekoppelt und auf ideale und reale Beispiele angewendet. Um die Leistungsfähigkeit dieser Evolutionsstrategie aus ma-thematischer Sicht einzuordnen, wird sie an diversen mathematischen Testfunktionen getestet. Damit die Grenzen dieser Werkstoffkennwerteberechnung ersichtlich sind, wird das zu Grun-de liegende Optimierungsproblem hergeleitet, die Theorie der Evolutionsstrategien beschrieben und ausführliche Hinweise zur Modellierung der benötigten FEM Modelle gegeben. Für die An-wendung dieses Verfahrens zur Werkstoffkennwerteberechnung wird in der Entwicklungsumge-bung MATLAB® ein Programm entwickelt. Dieses Programm arbeitet zur FEM Berechnung mit ANSYS® und stellt eine Benutzeroberfläche zur praktischen Anwendung bereit.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (4145 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sascha Saralajew
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-23762
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2012
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2012/10/24
GND Keyword:Finite-Elemente-Methode
Institutes:02 Maschinenbau
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $