OPUS


Der Workflow der digitalen Filmkamera RED One und dessen Implementierung in das Produktionsumfeld der Media & Communication Systems (MCS) GmbH Sachsen

The workflow of the digital cinematography camera RED One and its implementation into the production environment of the Media & Communication Systems (MCS) GmbH Sachsen

  • Ziel dieser Arbeit ist es, eine Möglichkeit für die Implementierung des RED One Workflows in das Produktionsumfeld der Media & Communication Systems (MCS) GmbH Sachsen aufzuzeigen. Die digitale Filmkamera bringt im Vergleich zu den bishe-rigen Produktionsformaten wesentliche Neuerungen in nahezu allen Produktionsphasen mit sich. Neben einem Bildsensor im 35 mm-Filmformat, kommt es besonders durch die Aufzeichnung von RAW-Daten mit Hilfe eines Bayer-Mosaik-Filters zu erheblichen Änderungen im Workflow. Sowohl bei der Aufnahme, als auch in der Postproduktion ist eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik notwendig, um die Vorteile dieses Systems vollständig nutzen zu können. Hierfür soll die vorliegende Bachelorarbeit die notwendigen Kenntnisse vermitteln und Anhaltspunkte für weitere Überlegungen lie-fern. Dabei wird auf alle relevanten Produktionsphasen eingegangen: die technische Vorbereitung, mit Technik- und Zubehörauswahl sowie Kamerasetup, die Dreharbeiten, mit technischen und personellen Neuerungen, die Postproduktion, mit Unterscheidung zwischen Offline- und Onlineschnitt, sowie Lösungsmöglichkeiten für die mittel- und langfristige Archivierung.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (2007 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Philipp Grimm
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-23955
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2012/11/06
GND Keyword:Digitalkamera; Filmkamera
Institutes:06 Medien
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $