OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Videospiele im Kontext der Erziehung

Videogames in the Context of Nurture

  • Die vorliegende Bachelorarbeit hat das Ziel den Kontext zwischen Erziehung und Videospielen sowohl in einem gesellschaftlichen als auch sozio-kulturellen Zusammenhang zu analysieren. Die stetige Weiterentwicklung und Nutzung medialer Technologien, deuten immer mehr auf eine zunehmende Faszinationskraft von Computerspielen in der heutigen Gesellschaft. Sie sind schon länger keine einfache Begleiterscheinung in unserem von Medien geprägten Alltag und enthalten oft gesellschaftliche, soziale und sogar pädagogische Mehrwerte. Aufgrund der kritischen Sichtweise von vielen Wissenschaftlern und Forschern bezüglich Videospielen und speziell einzelner Genres ist eine Verwurzelung einer meiner Meinung nach fälschlichen Antipathie in der heutigen Gesellschaft die Folge. Um einige Vorurteile von angeblich schädlichen Computer- und Videospiele einzuräumen, werde ich bezogen auf die virtuelle Globalisierung Aspekte der allgemeinen Pädagogik behandeln und direkten Bezug auf die Spielentwicklung bis heute nehmen und diese in einem sozial-, gesellschaftlich und pädago­gisch kritischen Zusammenhang betrachten.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Sebastian Dlubatz
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-25576
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/01/15
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2013/01/15
GND Keyword:Erziehung; Videospiel
Institutes:06 Medien
DDC classes:370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt