OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Nichts erzeugt so große Bilder im Kopf, wie Musik : Wahrnehmung, Wirkung und Bedeutung von Musik im Film und in der Werbung

Nothing generates more than pictures in our mind than music : perception, effect and meaning of music in movies and advertising

  • Das emotionale Erleben eines Filmes wird zu einem großen Teil von Filmmusik aus-gelöst und gesteuert. Unklar ist die Verbindung zwischen Filmmusikproduktion und –rezeption, d.h. ob die intendierten emotionalen Wirkungen der Filmemacher auch den Rezipienten erreichen. Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit den Wahrnehmungs-, Funktions- und Wirkungsprozessen von Filmmusik. Dabei werden zwei Genres genauer betrachtet, der Kinofilm und die Werbung. Hierfür werden abschließend je ein Beispiel genauer in Betracht gezogen: „Jacky Brown“ als Repräsentant des Kinofilms und „Coca Cola“ für den Werbefilm.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Marie Bohr
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-25838
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/01/21
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2013/01/21
GND Keyword:Musik; Wirkung; Film; Werbung
Institutes:06 Medien
DDC classes:780 Musik
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt