OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Die Nutzung des Sinnesgartens einer Kindertagesstätte und derenAuswirkungen auf die Sinneswahrnehmung der Kinder am Beispiel der „Kriebsteiner Burggeister“

The use of a „Sinnesgarten“ in a kindergarden and its effects on the sen-sory perception of children using the example of the “Kriebsteiner Burggeister”

  • Die Bachelorarbeit befasst sich mit der Nutzung eines Gartens für die Wahrnehmungsentwicklung von Kindern in Kindertagesstätten. Dabei werden Vergleiche zwischen angeleiteter und freier Nutzung, im Verhältnis zu entwicklungspsychologisch bedingten Voraussetzungen der Kinder, gezogen. Untersucht werden diese Vergleiche am Beispiel der „Kriebsteiner Burggeister“. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf einer intensiven Literaturre-cherche, durch die vorhandene Problemstellungen ermittelt und die Forschungsfrage und deren Hypothesen geklärt werden sollen. Daneben wurden Beobachtungsprotokolle über die angeleitete und freie Nutzung des Sinnesgartens erstellt, sowie Kinderinterviews und Kinder-zeichnungen ausgewertet. Die Beobachtungsprotokolle stellen keine empirische Untersuchung im Sinne einer Beweisführung dar, sondern sollen Fragestellungen und Probleme aus der wissenschaftlichen Literatur verdeutlichen, differenzieren und erweitern. Sie können Problemlösungen und mögliche Ressourcen in der Nutzung des Gartens aufzeigen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Heike Nitschke
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-31160
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/09/05
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2013/09/05
GND Keyword:Kind; Wahrnehmung
Institutes:05 Soziale Arbeit
DDC classes:150 Psychologie
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt