OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Psychiatrische Diagnose und Elternschaft : besteht bei Eltern mit psychischer Erkrankung der Bedarf auf dauerhafte ambulante Jugendhilfe und wie kann diese realisiert werden? Eine exemplarische Darstellung am Fall von Frau K.

  • Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den besonderen Bedarfen von Familien in denen ein Elternteil an einer psychischen Störung leidet. Welche Probleme und Risiken dabei für die Kinder bestehen, soll anhand verschiedener Textpassagen eines narrativen Interviews veranschaulicht werden. Das Interview stellt keine empirische Untersuchung im Sinne einer Beweisführung dar, sondern soll aus der wissenschaftlichen Literatur entnommene Kenntnisse verdeutlichen und erweitern. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf einer intensiven Literaturrecherche, durch die vorhandene Problemstellungen ermittelt und Lösungsmöglichkeiten gefunden werden sollen. Wie man betroffenen Familien konkret helfen kann und welche Vorraussetzungen für eine gelingende Hilfe geschaffen werden müssen, soll im letzten Teil der Arbeit eingehend erörtert werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Romy Schwabe
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-32311
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/10/04
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2013/10/04
GND Keyword:Jugendhilfe; Elternschaft; Psychisch Kranker
Institutes:05 Soziale Arbeit
DDC classes:360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt