OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Re-Positionierung einer Marke

Brand repositioning

  • Das heutige Leben ist geprägt von einer rasanten Entwicklung der Informationstechnologie und der damit einhergehenden Durchdringung aller Lebensbereiche, wodurch sich eine hochkomplexe Informationsgesellschaft gebildet hat. Dem Einzelnen ist es bei wachsender Reizüberflutung kaum mehr möglich, diese Informationen gedanklich zu verarbeiten. Innerhalb der Märkte werden Produkte immer ausgereifter und unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Qualität nur noch marginal. Konsumenten treffen ihre Kaufentscheidungen nur noch anhand weniger Merkmale. Die Unternehmensseite hat aus diesem Grund Marken entwickelt, um diese Merkmale gebündelt für die Wahl der Konsumenten bereitzustellen.Markenführungsstrategien sind auf den Aufbau eines starken Markenimages ausgerichtet. Doch was passiert, wenn sich eine Marke repositionieren und das jahrelang bestehende Markenimage verändern muss? Die vorliegende Arbeit untersucht den Zusammenhang zwischen einer angestrebten Re-Positionierung in einer Imagedimension am Beispiel der Marke Opel und der Dimension Innovation. Die Marke Opel ist seit mehreren Jahren dauerhaft Thema in der Presse und dies meist mit negativen Schlagzeilen. Von der knapp abgewendeten Pleite über Stellen-streichungen bis hin zu banalen Informationen wie der Auslastung eines Werkes – all das ist in der regionalen und überregionalen Presse zu finden. Das Unternehmen muss aufgrund der dauerhaften Negativ-Berichte sein Image verändern. Kennziffer für diese Negativassoziationen ist der geringe Marktanteil von nur noch 6,8 Prozent.Seit längerer Zeit stellt sich Opel als innovatives Unternehmen mit innovativen Produkten und Zubehör dar. Am 9. Juli 2012 startete die erste Werbekampagne, die sich rein auf Produktinnovationen der Marke bezog. Diese wird nachfolgend verwendet, um eine empirische Analyse durchzuführen und herauszufinden, ob eine Re-Positionierung der Marke Opel in Bezug auf die Imagedimension Innovation erfolgt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Timo Schreiber
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-32869
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/10/24
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2013/10/24
GND Keyword:Markenpolitik; Kraftfahrzeugindustrie; Opel
Institutes:06 Medien
DDC classes:650 Management
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt