OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Aufbau eines konzerninternen Kompetenz-Zentrums für Separationsmaschinen

  • Diese Diplomarbeit befasst sich mit den Aufgaben und in weiter Folge der Bedeutung einer Instandhaltungsabteilung in einem Produktionsbetrieb mittlerer Größe. Die Instandhaltungsabteilung repariert und wartet die Fertigungsanlagen und ist dadurch für die maximale Verfügbarkeit der Anlagen für die Produktion verantwortlich. Im Speziellen wird in dieser Arbeit auf die Installation eines kon-zerninternen Kompetenz-Zentrums zur Reparatur und Wartung von Separationsmaschinen eingegangen. Die Produktionsstandorte in Europa reparieren und warten derzeit ihre Maschinen selbst, beziehungsweise lassen dies regional von Maschinenbauunternehmen als Dienstleistung durchführen. Dies führt eventuell zu Qualitätsproblemen, welche gegebenenfalls einen vorzeitigen Ausfall der Maschine im Produktionsbetrieb verursachen können. Die Folgekosten eines solchen Ausfalles können mehrere hundert tausend Euro betragen. Durch konzerninterne, zentrale Abwicklung dieser Tätigkeiten werden die Qualität und in weiterer Folge auch die laufenden Kosten der Instandhaltung von den Separationsmaschinen positiv beeinflusst. Im Zuge dieser Arbeit soll die Sinnhaftigkeit einer solchen Zentralisierung aus wirtschaftlicher Sicht beleuchtet werden. Eine langfristige Kostensenkung durch das Kompetenz-Zentrum ist klar das Ziel des Konzernes.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Günther Wilpernig
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-34497
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2013/12/04
Release Date:2013/12/04
GND Keyword:Instandhaltungsplanung
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
DDC classes:380 Handel, Kommunikation, Verkehr
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt