OPUS


Die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen einer FIFA-Weltmeisterschaft auf ein Gastgeberland anhand der Beispiele der Destinationen Deutschland und Südafrika

The economic impact of a FIFA World-Cup to a host country based on the examples Germany 2006 and South Africa 2010

  • Die nachfolgende Arbeit befasst sich mit den gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen auf eine Destination die Ausrichter einer FIFA-Fußballweltmeisterschaft ist. Die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen werden anhand der Beispiele der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland sowie der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika analysiert und vorgestellt. In einem ersten Schritt wird zunächst auf die gesellschaftliche Bedeutung des Sports in Deutschland eingegangen, die mit der ökonomischen Bedeutung fortgesetzt wird. Im Folgenden bekommt der Leser Einblick in die wirtschaftliche Entwicklung des Fußballs in Deutschland anhand des Beispiels des FC. Bayern München. Im weiteren Verlauf bekommt der Leser einen Einblick in die Geschichte des Fußballverbandes der FIFA, die Besitzer der Rechte der Weltmeisterschaft sind und die Austragungsorte anhand von Bewerbungsverfahren bestimmen. Im darauffolgenden Abschnitt wird eine wissenschaftliche Analyse vorgestellt, die im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2006 durchgeführt wurde und eine gesamtwirtschaftliche Prognose wagte. Diese Prognose wird im Folgenden Abschnitt mit den realen Kosten und Umsätzen der Weltmeisterschaft 2006 vergleicht. In einem ersten Ergebnis wird nun das gesamtwirtschaftliche Potential der Weltmeisterschaft in Deutschland analysiert. Da man für ein schlüssiges Ergebnis zumindest zwei Beispiele benötigt bekommt der Leser im Folgenden einen Einblick der nächsten Weltmeisterschaft in Südafrika. Die Destinationen Deutschland und Südafrika lassen sich wirtschaftlich und gesellschaftlich schwer miteinander vergleichen, wonach die Unterschiede der Nationen vorgestellt werden. Im nachfolgenden Abschnitt wird auf die Hoffnungen der südafrikanischen Regierung und der Bevölkerung näher eingegangen und letztendlich mit dem tatsächlichen Ergebnis verglichen. In einem letzten Schritt wird die künftige Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien untersucht, die in vielerlei Hinsicht mit der Südafrikanischen Weltmeisterschaft verglichen werden kann. Die abschließende Prognose für die Destination Brasilien ist jedoch spekulativer Natur. Ziel dieser Arbeit war es dem Leser einen Einblick in die wirtschaftliche Welt des Fußballs zu geben. Durch die immer größer werdende mediale Präsenz der Weltsportart stellte sich im Vorfeld die Frage, inwiefern das global betrachtet wohl größte Event das es weltweit gibt wirtschaftliche Auswirkungen auf eine Destination haben kann.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (919 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Philipp Berninger
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-36582
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2014/02/07
GND Keyword:Großveranstaltung; Sport
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:796 Sportarten, Sportspiele
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $