OPUS


Composites im Automobilbau : Kostenstrukturen im Leichtbau

composites in automotive engineering : cost structures in lightweight constructions

  • Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Analyse verschiedener Leichtbaukonzepte. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Kostenstrukturen der Fertigungsverfahren von Faser-Kunststoff-Verbunden. Das Hauptziel dabei war, herauszufinden welche Leichtbaukonzepte das meiste Potential für eine kostengünstige Serienfertigung aufweisen. Die beste spezifische Festigkeit und spezifische Steifigkeit lässt sich dabei mit CFK erzielen. Nur wenn hier eine Kostensenkung auf unter 15 € pro Kilogramm erreicht wird, ist eine Verwendung in der automobilen Großserie denkbar. Um diesen Wert zu erreichen müssen aber sowohl die Materialkosten als auch die Fertigungskosten deutlich reduziert werden. Aufgrund dieser Erkenntnisse sollen später Berechnungsmethoden und Beurteilungskriterien, für die in Frage kommenden Leichtbau-Technologien, entwickelt werden.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Gert Grillitsch
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-38751
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Release Date:2014/04/10
GND Keyword:Kostenrechnung; Leichtbau
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $