OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Untersuchung der Aufnahme und Effekte auf die Genexpression des potentiellen shh-Inhibitors GANT 61 im Zebrabärblingsembryo

Characterization of uptake and effects on gene expression of the shh-Inhibitor GANT 61 in zebrafish embryos

  • Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Charakterisierung des shh-Inhibitors GANT-61, in den Embryonen des Zebrabärblings. Es wurde eine Methode für die Untersuchung der internen Konzentrationen von GANT-61 in den Embryonen des Zebrabärblings in Abhängigkeit unterschiedlicher Expositionen mit Hilfe der HPLC entwickelt und modifiziert. Für die Wahl der Konzentrationen des Expositionsmediums wurde eine 24 h Exposition durchgeführt und der LC50-Wert bestimmt. In den Studien von Büttner et al. (2012) wurde GANT 61 als shh-Inhibitor in Zellkulturen identifiziert. Diese Ergebnisse konnten bei Fischembryonen des Zebrabärblings nicht bestätigt werden. Doch wurde eine Induktion verschiedener Gene, wie sycp3l und lim2.2 beobachtet. Zur Charakterisierung der lokalen Wirkung von GANT-61 in den Fischembryonen sollte eine In situ-Hybridisierung mit den Proteinen SYCP3L und LIM2.2 durchgeführt werden. Zur Vorbereitung des Verfahrens wurde eine quantitative real-time PCR der Gene sycp3l und lim2.2 durchgeführt.

Download full text files

  • Dokument_1.pdf
    deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Franziska Hartmann
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-41158
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/06/04
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2014/06/04
GND Keyword:Teratogenität; Zebrabärbling; Inhibitor; Genexpression
Institutes:03 Mathematik / Naturwissenschaften / Informatik
DDC classes:500 Naturwissenschaften
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG