OPUS


Zukunftskonzept Harz : eine Untersuchung zur zukünftigen Anpassung des Wintertourismus an den Klimawandel

  • Der Harz ist ein deutsches Mittelgebirge dessen Haupterwerbsquelle der Tourismus ist. Diese Arbeit befasst sich mit dem Umgang der durch den Klimawandel verursachten Gefährdung des Wintertourismus. Die steigenden Temperaturen und Niederschlagsveränderungen führen zu immer häufigeren schneefreien Tagen während der Wintersaison und stellen eine große Gefahr für die Erhaltung des Wintertourismus im Harz dar. Anpassungsmaßnahmen- und Strategien wie der Einsatz von Schneekanonen werden stark diskutiert. Viele sehen den Gebrauch von künstlichem Schnee als einzige Möglichkeit auch in Zukunft eine gute Wintersaison und somit auch eine wichtige Einnahmequelle erhalten zu können. Kunstschneegegner hingegen sehen dieser Entwicklung mit großer Besorgnis entgegen. Hohe Kosten, ein maßloser Wasserverbrauch und der rücksichtslose Eingriff in die Natur werden hingenommen und das Ergebnis wird auf den Schulter der nächsten Generationen ausgetragen. Ein Blick auf die tatsächlichen Möglichkeiten des Harzes Kunstschnee zu benutzen und auch die Aussicht auf die demografische Entwicklung bezüglich der zukünftigen Zielgruppen zeigen, dass künstlicher Schnee die Zukunft des Harzer Wintertourismus nicht sichern kann.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Mandy Pinnow
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-44252
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2014/09/24
GND Keyword:Harz; Klimaänderung; Marketing; Wintertourismus
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $