OPUS


Der Akkreditierungsprozess und die Implementierung der EN ISO/IEC 17025 am Beispiel eines Ingenieurbüros für Chemie im Bauwesen

The accreditation process and the implementation of the ISO/IEC 17025 by the example of an engineering company for Chemistry in Construction

  • Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den theoretischen Grundlagen, dem Zweck und der Umsetzung der Akkreditierung. Es sollen die Anforderungen für eine Akkreditierung nach EN ISO/IEC 17025 dargestellt und erläutert werden. Anschließend soll anhand des Ingenieurbüros Dr. Federspiel beispielhaft eine Implementierung eines entsprechenden Qualitätsmanagementsystems gezeigt werden. Durch eine Kostenkalkulation soll der finanzielle Aufwand für die Einführung, Zertifizierung und Aufrechterhaltung der Akkreditierung und des zugehörigen Qualitätsmanagementsystems aufgezeigt werden. Abschließend soll eine Einschätzung der Kosten und des Nutzens einer Akkreditierung im Falle des Ingenieurbüros Dr. Federspiels erfolgen.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (5033 KB) deu

    Diplomarbeit - Textteil

  • application/pdf Dokument_2.pdf (112 KB) deu

    Diplomarbeit - Titelblatt, bibliogafische Beschreibung

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Andreas Popovits
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-44475
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Release Date:2014/09/25
GND Keyword:Akkreditierung; DIN EN ISO/IEC 17025; Qualitätsmanagement
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $