OPUS


Konzeption eines Pflichtenheftes und Durchführung einer Evaluierung für die Auswahl eines geeigneten Material Declaration Tools anhand des Praxisbeispiels von Roche Diagnostics Graz GmbH

  • Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Vorgangsweise der Evaluierung, welche die Auswahl eines geeigneten Softwaretools für die Materialdeklaration von produzierenden Unternehmen beinhaltet, anhand des Praxisbeispiels von Roche Diagnostics Graz GmbH zu beschreiben. Es wird im Rahmen dieser Arbeit gezeigt, wie weit kommerziell verfügbare Softwarelösungen die unterschiedlichen Anforderungen abdecken. Die Schwerpunkte der Arbeit sind einerseits die Beschreibung der durchgeführten Evaluierung und andererseits die Konzeption eines Pflichtenheftes, in welcher die spezifischen Anforderungen an eine Software gestellt und in weiterer Folge bewertet werden. Die Bewertung des konzipierten Pflichtenheftes, wurde in drei verschiedenen Verfahren durchgeführt, um eine möglichst objektive Aussage über die Leistungsfähigkeit der in Frage kommenden Softwarelösungen geben zu können Die Evaluierung, sowie die Konzeption des Pflichtenheftes erfolgte in einem Projektteam von Roche Diagnostics Graz GmbH.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (1327 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Andreas Zischka
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-49921
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2011
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/04/09
GND Keyword:Pflichtenheft
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $