OPUS


Krisenkommunikation zur Absicherung des Unternehmenswertes

Crisis communication to securing the company's value

  • Die Krisen der letzten Jahre haben das allgemeine Risiko- und Krisenbewusstsein in Unternehmen stark verändert und geprägt. Neben materiellen Verlusten können Krisen vor allem Reputationsschäden nach sich ziehen. Der Unternehmenswert und das Image des Unternehmens können über Jahre immense Schäden davontragen oder durch die Krise gänzlich in den finanziellen Ruin getrieben werden. Es wird der Frage nachgegangen, ob Zusammenhänge zwischen der Krisenkommunikation und dem Unternehmenswert existieren und unter welchen Bedingungen es möglich ist, ein Unternehmen gegen den Imageverlust zu versichern und dadurch den Unternehmenswert abzusichern. Die Marketing- und Werbemaßnahmen des Produkts „Allianz Reputation Protect“ werden anhand von Produktinformationen und Unterlagen analysiert. Ziel dieser Arbeit ist es durch das Experteninterview und den zuvor erlangten theoretischen Kenntnissen aufzuzeigen, welche Auswirkungen die Krisenkommunikation auf den Unternehmenswert haben kann. Des Weiteren wird erklärt, warum es nicht möglich ist, das Image eines Unternehmens zu versichern.

Download full text files

  • application/pdf Bachelorarbeit Katharina_Hartmann Unterschrieben.pdf (2127 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katharina Hartmann
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-54114
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/08/14
GND Keyword:Unternehmensbewertung , Krisenmanagement , Kommunikation
Institutes:06 Medien
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $