OPUS


„Sex Sells“- Wenn Marketing zum Männerüberschuss führt : eine Analyse anhand ausgewählter Beispiele aus der Destination Ischgl

“Sex sells”-when marketing initiates a surplus of men : an evaluation of selected examples referenced from the travel destination Ischgl

  • Ischgl zählt zu einer der Top Skidestinationen Österreichs und vermittelt durch seine Markenwirkung den Eindruck vom wilden Partyleben. Die Realität sieht jedoch dadurch, dass die männliche Zielgruppe immer stärker vertreten ist und die der Frauen abnimmt, etwas anders aus. In dieser Arbeit wird der Fokus auf das Destinationsmarketing von Ischgl gelegt und die genaue Positionierung und deren Zielgruppen herausgearbeitet. Ziel dieser Arbeit ist es heraus zu kristallisieren wie die Destination Ischgl zukünftig am Markt bestehen bleibt und wie dem Männerüberschuss entgegengewirkt werden kann.

Download full text files

  • application/pdf Bachelorarbeit_Lenz_Linda_28022_BMwt-B.pdf (1852 KB) deu
  • application/pdf Anlage 1_Lenz_Linda_28022_BM11wt-B.pdf (220 KB) deu
  • application/pdf Anlage 2_Lenz_Linda_28022_BM11wt-B.pdf (218 KB) deu

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Linda Lenz
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/12/08
GND Keyword:Destinationsmarketing
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:658.8 Marketing, Marketingstrategie, Vermarktung, Produktmanagement, Tourismusmarketing, Destinationsmarketing
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $