OPUS


Online-Marketing in der Volksrepublik China im Vergleich zu der Bundesrepublik Deutschland : unter besonderer Berücksichtigung von Social-Media-Kanälen zur Ansprache von internationalen B2B-Kunden

Online Marketing in Mainland China in comparison to the federal republic of Germany with particular consideration of social media channels for addressing international B2B-clients

  • Die vorliegende Bachelorarbeit untersucht den Einsatz von Online-Marketing in der Volksrepublik China im Vergleich zur Bundesrepublik unter besonderer Berücksichtung von Social-Media-Kanälen zur Ansprache von internationalen B2B-Kunden. Ziel der Arbeit ist es Handlungsempfehlungen für chinesische sowie deutsche Unternehmen bezüglich der Erstellung von möglichen Marketingstrategien aufzuzeigen. Die Relevanz, solcher Handlungsempfehlungen ist durch die intensive wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland gegeben. Des Weiteren unterstreicht der Anstieg der kommerziellen Nutzung von Social-Media-Kanälen, insbesondere im Bereich B2B, die Bedeutung des Themas. Der Vergleich von chinesischen und westlichen Social-Media-Kanälen zeigt auf, dass kein grundlegendes Umdenken in der Konzeptionierung von Marketingstrategien auf beiden Seiten erforderlich ist. Jedoch müssen die unterschiedlichen Rahmenbedingungen in rechtlicher, sprachlicher und kultureller Hinsicht stets beachtet werden. Um das Unternehmen auf dem chinesischen und deutschen Markt möglichst effektiv zu positionieren, gilt es, die Online- und Social-Media-Marketinginstrumente in einem Gesamtkommunikationsmix zu integrieren. Konkret bedeutet dies, dass die vorliegende Arbeit auch die Relevanz von klassischem Marketing aufzeigt und den übergeordneten Blick auf die gesamte Unternehmenskommunikation nicht vernachlässigt. Die gegenübergestellten chinesischen und westlichen Social-Media-Kanäle werden zudem auf ihre Eignung und Funktionen insbesondere für den Bereich B2B geprüft. Außer dem Social-Media-Marketing werden des Weiteren das Affiliate- und Search-Engine-Marketing als ergänzende Onlineinstrumente vorgestellt. Das eingebundene Fallbeispiel des chinesischen Unternehmens Rema Expo Service demonstriert zudem die Sichtweise eines chinesischen Unternehmens auf den westlichen Markt. Aus den dort praktisch erworbenen Kenntnissen lässt sich im Zusammenspiel mit der Theorie ableiten, dass die Auswahl der Kanäle und der Strategie individuell an jedes Unternehmen angepasst werden muss. Die in der Arbeit verwendeten Quellen stammen größtenteils aus dem Internet und wurden unteranderem themenspezifischen Internetforen, Experteninterviews und veröffentlichten Artikeln entnommen. Gründe dafür sind beispielsweise die hohe Relevanz der Aktualität sowie die Spezifikation für den chinesischen Markt in diesem Thema. Fachliteratur für die Handhabung des chinesichen Online-Marketings für westliche Unternehmen ist bis dato schwer auffindbar. Als Quintessenz ist festzuhalten dass das Interesse an der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sowie auch die Nutzung von Social Media zu kommerziellen Zwecken zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen voraussichtlich weiter ansteigen wird. Die abgeleiteten Handlungsempfehlungen können demnach als Grundlage für die Erstellung von Marketingstrategien auf dem chinesischen und deutschen Markt dienen.

Download full text files

  • Nadine Niknafs Bachelorarbeit.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Nadine Niknafs
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/02/23
GND Keyword:Deutschland , China , Online-Marketing , Vergleich , Business-to-Business-Marketing
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:658.804 Investitionsgütermarketing, Business-to-Business-Marketing
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG