OPUS


Validierung des Systems „Multimarkermonitor“auf der Basis einen GC-IMS für die Nutzung in der medizinischen Diagnostik als Screeningmethode

  • Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, multiresistente Keime zu messen und miteinander zu vergleichen. Dabei werden Primärkulturen der Keime angelegt, um anschließend eine Probe der Primärkultur in eine flüssige Nährbodenlösung zu überführen. Die Keime verstoffwechseln die in der Lösung vorhandenen Nährstoffe und bilden gasförmige Stoffwechselprodukte. Diese Abbauprodukte werden mit der GC-IMS gemessen. Bei der Auswertung wird darauf geachtet, ob es markante Unterschiede in der Peakanordnung, der Peakhöhe und der Peakanzahl zwischen den Keimen gibt. Der Grundgedanke ist, dass jede Keimart ein typisches und charakteristisches Peakmuster aufzeigt. Dadurch können die Keime identifiziert und voneinander getrennt werden.

Download full text files

  • Masterarbeit Räßler, T..pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tobias Räßler
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/03/03
GND Keyword:Diagnostik , Ionenbeweglichkeitsspektroskopie
Institutes:Ingenieurwissenschaften
Dewey Decimal Classification:543 Analytische Chemie
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG