OPUS


Die Generation Y aus generationstheoretischer Perspektive : Analyse und Herausforde-rung für zukünftige Soziale Arbeit

  • Die Bachelorarbeit befasst sich mit der Generation Y aus generationstheoretischer Perspektive. Das Konzept der Generationen von Karl Mannheim aus dem Jahr 1928 dient als Grundlage, anhand dessen untersucht wird, ob es sich bei der Generation Y tatsäch-lich um eine Generation handelt. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf einer intensiven Literaturrecherche, bei der vor allem mehrere Jugendstudien heran gezogen wurden, um zu untersuchen, ob es Tendenzen gibt, die auf Veränderungen in der Jugendgeneration hinweisen und somit Anhaltspunkte dafür liefern, ob sich tatsächlich eine neue Generation aus generationstheoretischer Perspektive heraus gebildet hat. Ferner findet eine Auseinandersetzung mit den Veränderungen der Lebensphase Jugend sowie den gesamtgesellschaftlichen Veränderungen statt.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Franziska Schad
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-62884
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/04/06
GND Keyword:Generation , Generationsbeziehung
Institutes:05 Soziale Arbeit
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $