OPUS


Wer hat Dornröschen wach geküsst? : wie viele Gemeinsamkeiten gibt es zwischen dem ursprünglichen grimmschen Märchen "Dornröschen“ und der Neuverfilmung "Maleficent - die dunkle Fee“ unter den Aspekten Inhalt, Figuren und Symbole?

How many similarities ar there between the original Grimmer fairytale "Sleeping Beauty" and the Movie "Maleficent" under the aspects content, characters and symbols?

  • Intention der Arbeit ist es, einen Vergleich zwischen dem ursprünglichen grimmschen Märchen „Dornröschen“ von 1812 und dem Disney Film „Maleficent- die dunkle Fee“ aus dem Jahr 2014 aufzustellen. In diesem Vergleich werden die Aspekte Inhalt, Figuren und Symbole auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede untersucht. Vorher werden theoretische Hintergründe, die als Grundlage für den Vergleich dienen, geklärt. Dazu gehören die Merkmale des Märchens nach Max Lüthi, die prototypischen Märchenfiguren sowie die Schemata in Märchen. Für das Medium Film werden die häufig verwendeten gestalterischen Mittel beschrieben sowie die Entwicklung der Dramaturgie von Aristoteles bis zur heutigen Zeit. Es werden die verschiedenen Strukturen von drei Ak-ten und fünf Akten behandelt. Innerhalb der Abgrenzung der amerikanischen Dramaturgie werden zwei bekannte Modelle von Syd Field und Joseph Campbell dargestellt. In der darauffolgenden Untersuchung des Inhalts wird die Frage behandelt, wie viel aus dem ursprünglichen Märchen im Film übernommen wurde. Auch die Veränderungen und Ergänzungen werden thematisiert. Bei der Betrachtung der Figuren, steht die Frage im Fokus, ob die prototypischen Märchenfiguren auch im Film noch zu finden sind, welche Charaktereigenschaften übernommen wurden und was neu hinzugekommen ist. Die Symbole werden analysiert, um die Bedeutung des Films mit den Deutun-gen des Märchens zu vergleichen. Anhand der Analyse der ursprünglichen grimmschen Texte, wissenschaftlicher Untersuchungen der Märchenforschung und durch die Filmanalyse soll die Frage beantwortet werden, wie viel ursprüngliches Märchen noch im Märchenfilm enthalten ist. Mit dem Hintergrund der Märchenforschung wird der Film auf typische Merkmale unter-sucht. In einem Vergleich zwischen dem Märchen und dem Film werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede gegenüber gestellt. Die Arbeit zeigt, dass einige Merkmale des Märchens im Film verloren gehen. Die meisten Gemeinsamkeiten gibt es bei der Gestaltung der Figuren. Der Symbolcharakter des Märchens geht im Film dagegen verloren. Der Film ist somit eine Weiterentwicklung des Märcheninhalts mit einigen Ergänzungen und Veränderungen.

Download full text files

  • application/pdf BA_Rebecca Sühling_AM_2016.pdf (840 KB) deu

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Rebecca Sühling
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-65004
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/06/03
GND Keyword:Märchen; Neuverfilmung
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:791.436 Verfilmung, Filmgenre
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $