OPUS


„Behinderte“ Elternschaft : Eltern mit einer geistigen Behinderung zwischen Kontrolle und Selbstbestimmung

  • Die Masterarbeit befasst sich mit der Frage inwieweit Menschen mit einer geistigen Behinderung selbstbestimmt Elternschaft leben können. Genauer untersucht wird dabei vor allem der Konflikt zwischen dem Selbstbestimmungsrecht der Eltern und dem Kindeswohl. Da die professionelle Hilfe von pädagogischen Fachkräften eine essenzielle Rolle beim Gelingen der Elternschaft von Menschen mit einer geistigen Behinderung spielt, wird außerdem das Verständnis dieser Berufsrolle als professioneller Helfer unter dem Paradigma der Selbstbestimmung herausgearbeitet. Diese Arbeit stellt eine Theoriearbeit dar, bei der durch intensive Literaturrecherche die oben genannte Fragestellung beantwortet werden soll.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tilli Schiemenz
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-65757
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/06/09
GND Keyword:Eltern; Geistige Behinderung; Kindeswohl
Institutes:05 Soziale Arbeit
Dewey Decimal Classification:362.3 Geistige Behinderung
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG