OPUS


Die Procurement-Balanced Scorecard als Instrument der Erfolgsmessung im Beschaffungscontrolling

The procurement-balanced scorecard as performance measuring instrument of procurement controlling

  • Damit Beschaffungsabteilungen bei immer höheren Zukaufsraten und sich stetig verkürzenden Produktlebenszyklen bestehen können, müssen diese mit der Zeit gehen, um konkurrenzfähig zu werden und zu bleiben. Zur Erreichung dieses Zieles wird die Implementierung eines gesamtheitlichen Performance Measurement-Systems für die Beurteilung und Steuerung der Leistungsfähigkeit der Beschaffung vorgeschlagen. Da der Einsatz traditioneller Kennzahlensysteme vermehrt als unzureichend kritisiert wurde, verfügt das Beschaffungscontrolling mit der Procurement-Balanced Scorecard nun über ein leistungsstarkes Instrument zur Erfolgsmessung. Diese Arbeit bietet einen Überblick der Aufgaben und Ziele der Beschaffung sowie des Beschaffungscontrollings, gefolgt von einer Auflistung der umfangreichen Anforderungen an moderne Performance Measurement-Systeme. Es wird das Konzept der klassischen Kaplan/Norton BSC vorgestellt, aus diesem die Procurement-Balanced Scorecard entwickelt, diese danach analysiert und im Abschluss deren Vorzüge und Schwachstellen erläutert.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hans Jörg Sagl
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-65779
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/06/09
GND Keyword:Balanced Scorecard; Beschaffung; Controlling
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:658.4013 Qualitätsmanagement, Controlling, Balanced Scorecard, Betriebsanalyse, Stärken-Schwächen-Analyse
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG