OPUS


Depressionen im Profisport : kann das Einsetzten von Sportpsychologen die Depressionsrate mindern?

Depressions in professional sports : do sports psychologists lower the rate of depression?

  • Diese vorliegende Arbeit setzt sich mit dem Thema Depressionen im Profisport auseinander. Untersucht werden die Fragestellungen, Warum Depressionen im Profisport auftreten und ob das Einsetzten von Sportpsychologen die Depressionsrate mindert würde. Hintergrund der Arbeit ist die anhaltende Tabuisierung der Krankheit im Profisport, trotz des Suizides des ehemaligen Nationaltorwarts Robert Enke im Jahr 2009. Es werden mögliche Faktoren genannt, die depressionsfördernd sind. Desweiteren werden Präventionsmaßnahmen erläutert und dargestellt.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Melanie Weisser
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-66707
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/06/27
GND Keyword:Berufssport; Depression
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:616.8521 Psychisches Trauma, Posttraumatisches Stresssyndrom
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $