OPUS


Schweißtechnische Herausforderungen bei der Herstellung von Membranrohrwänden aus hochlegierten neuen Hochtemperaturwerkstoffen

  • Ziel der Diplomarbeit ist es, die Membranrohrwandschweißung aus den neuen Hochtemperaturwerkstoffen Alloy 617 und VM12 für eine Verfahrensprüfung nach EN ISO 15614 zu qualifizieren. Angesichts der Realisierung eines Kraftwerkes mit einem Wirkungsgrad von über 50 Prozent müssen diese Werkstoffe nicht nur Drücke über 300bar und Temperaturen von über 700°C aus halten können, sondern auch auf ihre Schweißbarkeit untersucht werden. Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen werden zunächst wichtige metallurgische Eigenschaften der neuen Werkstoffe, aber auch die Problematik mit dem momentan eingesetzten Kesselrohrwerkstoff T/P24 betrachtet. Danach werden Schweißversuche mit unterschiedlicher Variation der Einflussgrößen durchgeführt und im Labor analysiert. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Problematik der Heißrissempfindlichkeit im Grund- und Zusatzwerkstoff, sowie die Aufhärtung im Nahtbereich dieser Werkstoffe gelegt. Zum Schluss erfolgen die Auswertung anhand der mechanischen und technologischen Versuchswerte und eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Download full text files

  • Diplomarbeit_Christian Häfer.pdf
    deu
  • Zeichnung_VM 12-Alloy 617 Versuch Membranwand.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christian Häfer
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2009
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/07/20
GND Keyword:Dampferzeuger , Hochtemperaturwerkstoff
Institutes:02 Maschinenbau
Dewey Decimal Classification:671 Metallverarbeitung und Rohprodukte aus Metall
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG