OPUS


Entwicklung eines Systems zur Definition von Anlagengrundzuständen sowie formatbezogener Einstellungen zur Reduzierung von Stör- und Umbauzeiten

Development of an integrated system for defining basic conditions of equipment and format-related adjustments to reduce malfunction periods and changeover times

  • Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Analyse der Ist-Zustände der Produktion zur Implementierung eines Systems zur Definition und Herstellung von Anlagengrundzuständen. Das langfristige Ziel der Arbeit beziehungsweise der Einführung eines Anlagengrundzustandes ist es, die Funktionalität, Produktivität und Nachhaltigkeit der Rüstprozesse zu optimieren. Mit Hilfe der bereichsleitenden Einrichter wird ein System für Anlagengrundzustände mit definierten Einstellwerten für alle Umstellpunkte und Rüstpunkte einer Produktionslinie passend zu allen zu produzierenden Formaten erstellt. Die Basis dafür bildet ein Formatstandardsystem. Während der Planungsphase muss auf ein einheitliches Konzept zur werksweiten Adaption geachtet werden. Es gilt das bereits bestehende Markierungskonzept für Rüstpunkte und maschinentechnische Unterschiede an anderen Produktionslinien mit einfließen zu lassen, um eine Realisierung in allen Produktionsbereichen zu ermöglichen.

Download full text files

  • Diplomarbeit.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Marcus Fritzsche
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/08/30
GND Keyword:Fabrikplanung , Ablaufplanung
Institutes:Wirtschafts­ingenieur­wesen
Dewey Decimal Classification:658.53 Ablaufplanung, Arbeitsplanung, Fertigungslinie
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG